Komödie von Frank Pinkus- Inszenierung - 2009: Klaus Hoffmann Wir befinden uns in der Garderobe des deutschen Tennis-Stars Axel Fischer (Nummer 3 der Weltrangliste) während seines Matches gegen die Nummer 1. Die diversen Regenpausen sollen zu einem vergnüglichen tête-à-tête mit der Nummer 1 der Damen-Weltrangliste genutzt werden - aber daraus wird nichts, da Axels Zwillingsbruder Kay für ein turbulentes Chaos sorgt. Kay möchte sich nicht mehr länger vor aller Öffentlichkeit verstecken: Er ist in der unglücklichen Situation, als Angestellter einer deutschen Partei sämtliche Spendernamen und alle Nummern der verschiedenen Auslandskonten zu kennen. Da er weiß, dass ein weiblicher Killer auf ihn angesetzt ist, wird jedes Treffen mit einer der vier auftretenden Frauen zu  einem Parforce-Ritt mit nur einem Ziel: zu überleben ... Eine traumhafte Doppelrolle für einen temperamentvollen, wandlungsfähigen Schauspieler. Axel Fischer, Kay Fischer: Thomas Kiergassner, Esther Bäcker: Nina Krec, Bernd Prieß: Johannes Schoierer, Anne Simon: Susanne Lauterbach, Johann Krawulke: Gert Hessing, Petra Sonnemann: Gabi Binöder, Dr. Katja Müller-Steffen: Gerlinde Peterek,  Regieassistenz: Stephan Schmidt, Inspizienz: Petra Nickoll, Souffleuse: Heide Buchholzer, Technik: Robert Smazinka, Stefan Wanninger Helfer und vielen Dank: Elisabeth Hoffmann, Isabella Hoffmann, Rainer Neuber